Bild mit Fachkraft für Abwassertechnik mit Messbecher an Klärbecken stehend

Fachkraft für Abwassertechnik (Bewerbungsverfahren für 2017 ist abgeschlossen)

Zum 01.08.2017 suchen wir eine/n Auszubildende/n zur Fachkraft für Abwassertechnik für den Einsatzort Bergheim-Kenten oder Euskirchen-Kessenich.

Als Fachkraft für Abwassertechnik beim Erftverband sorgst du dafür, dass das Abwasser unserer Region gereinigt wird und die Gewässer sauber bleiben. Die Tätigkeiten sind dabei vielseitig und abwechslungsreich. Du hältst unsere Kläranlagen und dazugehörenden Bauwerke wie Speicherbecken, Pumpwerke und Kanäle instand und kontrollierst die zugrunde liegenden Prozesse. Du überwachst und bewertest verfahrenstechnische Einstellungen und passt diese an. Zudem untersuchst du regelmäßig Abwasser- und Schlammproben. 

Du arbeitest sowohl im Freien als auch in der Schaltwarte, im Betriebslabor oder in unseren Werkstätten und Maschinenräumen. 

Was erwartet dich bei uns?

Als Auszubildender/-e zur Fachkraft für Abwassertechnik überwachst, wartest und reparierst du unsere Abwasseranlagen. Du steuerst und dokumentierst die Abläufe in den Kläranlagen und beaufsichtigst die Reinigung des Abwassers in den unterschiedlichen Behandlungsstufen. Dabei entnimmst du regelmäßig Abwasserproben, analysierst diese und dokumentierst die Ergebnisse. Die so gewonnenen Erkenntnisse nutzt du, um die mechanische und biologische Reinigung des Abwassers zu optimieren. So trägst du Verantwortung für unser Wasser und die Umwelt.

Der Erftverband nutzt die bei der Abwasserreinigung entstehenden Abfallprodukte zur Gaserzeugung und Stromgewinnung. Auch hier kannst du deine gewonnenen Kenntnisse zum Wohl der Umwelt einsetzen.

Neben der betrieblichen Ausbildung auf den Abwasseranlagen besuchst du die Berufsschule im Blockunterricht, wo ergänzend zur täglichen Arbeit wichtige Grundlagen vermittelt werden. Außerdem unterstützen wir dich mit regelmäßig stattfindenden Seminaren im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung.

Welche Qualifikationen erwarten wir von dir?

Wenn du dich um eine Ausbildungsstelle zur Fachkraft für Abwassertechnik beim Erftverband bewerben möchtest, erwarten wir von dir mindestens einen qualifizierten Hauptschul- oder Realschulabschluss (Fachoberschulreife). 

Da du im Rahmen der Ausbildung technische Anlagen wartest und reparierst sowie Abwasserproben untersuchst und die Ergebnisse bewertest, ist eine besondere Neigung zu den Fächern Physik, Biologie, Chemie und Mathematik vorteilhaft. 

Welche Eigenschaften erwarten wir von dir?

Als Fachkraft für Abwassertechnik wirst du beim Erftverband vielfältig eingesetzt und erfüllst abwechslungsreiche Aufgaben. Sowohl handwerkliches Geschick als auch technisches und biologisch-chemisches Verständnis ist gefragt. 

Wechselnde Einsatzorte während der Ausbildung erfordern ein hohes Maß an persönlichem Einsatz und Flexibilität.

Wo und wie bewirbst du dich?

Wenn du Lust auf eine abwechslungsreiche Ausbildung beim Erftverband hast, freuen wir uns auf deine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien, Praktikumsbescheinigungen etc. Diese sendest du bis zum 25.11.2016 einfach per Post an den

Erftverband
Abteilung Personal
Am Erftverband 6
50126 Bergheim

oder per E-Mail an
ausbildungerftverbandde.

Für Rückfragen stehen dir folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Henrike Räuschel (Ausbildungsangelegenheiten), Tel. 0 22 71/ 88-13 55
Günter Breuer (stellv. Abteilungsleiter Betrieb Abwasser), Tel. 0 22 71/ 88-12 87

Gleichstellung:

Der Erftverband engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Beruf. Es werden daher besonders Frauen aufgefordert, sich zu bewerben. Es existiert ein Frauenförderplan.
Menschen mit Behinderung werden im Rahmen des Sozialgesetzbuches IX gesondert berücksichtigt.

Erftverband - Erschließe neue Möglichkeiten